Hallenbad_Schwimmbad_Riederalm
Anfrage
&
Buchen

Wellness-Urlaub in der Riederalm

Tipps, wie Sie so richtig entspannen können

Relax Wellnesshotel Riederalm

Wer träumt nicht von einem Wellness-Urlaub mit dem Partner, der besten Freundin, oder der Familie? Aber wie kann man ein Wellness-Urlaub noch mehr genießen und so richtig abschalten? Wir haben ein paar Tipps, damit Sie komplett entspannen können, während Ihrem Wellness-Urlaub in der Riederalm. 

Starten Sie Ihren Urlaub schon Zuhause

Vermeiden Sie ein bis zwei Tage vor Ihrer Anreise Stress so gut es geht! Wenn möglich, empfehlen wir sogar offiziell einen Tag früher zu verreisen: sagen Sie allen Freunden und Verwandten, sowie den Kunden und Kollegen, mit denen Sie nicht direkt zusammenarbeiten, dass Ihr Urlaub einen Tag früher beginnt. Damit stapelt sich am letzten Tag die Arbeit nicht so auf Ihrem Schreibtisch.

Und packen Sie nicht in der letzten Minute! Beginnen Sie schon vier Tage vor Ihrer Anreise mit dem Packen. Dann können Sie auch noch rechtzeitig einen neuen Bikini oder eine neue Badehose kaufen und Sie steigern bereits Ihre Urlaubsvorfreude.

Telefon, Laptop & Co ausschalten

Smartphone und Tablet machen das Abschalten so richtig schwierig – nur mal kurz Ihre E-Mails checken, nur kurz ein Telefonat vor dem Essen, schnell Facebook aktualisieren, … Auch wenn das Checken der E-Mails nur wenige Sekunde dauert, ist es trotzdem ein großer Fehler, denn Sie sind in Gedanken noch immer bei der Arbeit. Deswegen ist es ganz wichtig, dass Sie alle technischen Geräte abschalten, damit Sie auch gedanklich abschalten können.

Bewegung & frische Luft

Um Verspannungen zu lockern, ist Bewegung eine schnelle Lösung. Genießen Sie am besten unsere wunderschöne Natur während eines Spaziergangs, ein paar schönen Ski-Stunden oder leihen Sie sich ein Fahrrad aus.

Viel (Grander)Wasser trinken

Granderwasser Wellness

„Viel Wasser trinken“ Viele können es schon gar nicht mehr hören, aber es ist so wichtig für den Körper! Zwei bis drei Liter Wasser am Tag sollte man immer zu sich nehmen und wer sich viel bewegt oder in der Sauna geht und dadurch viel schwitzt, darf sogar noch mehr Wasser trinken.

Bei uns in der Riederalm trinken Sie im ganzen Haus GRANDER-Wasser. Die GRANDER-Wasserbelebung schafft eine einzigartige Wasserqualität für Ihr Wohlbefinden. Es verbessert die Wasserstruktur und stärkt dadurch die Selbstreinigungs- und Widerstandskraft des Wassers, sodass ein natürliches und stabiles Immunsystem im Wasser geschaffen wird. Und dies alles auf natürliche Weise, ohne chemische Zusätze.

Relax Pur - Genießen Sie das Wellness Angebot

Sauna Wellness
Sauna Wellnesshotel

Pures Schwimm- und Badevergnügen in unserer Pinzgauer Wasserfestspiele & der Mountain SPA laden zu tiefgehender Entspannung ein. Genießen Sie die verschiedenen Schwitz-Attraktionen, weil in der Sauna genießen ist nicht nur ganz entspannend, sondern auch sehr gesund. Beim Saunieren wird Ihre Körpertemperatur passiv erhöht. Bei 40 bis 41°C werden gesundheitsfördernde Kettenreaktionen im Körper ausgelöst. Ein Saunabesuch ist damit vergleichbar mit Fieber: Krankheitserreger werden zerstört, die Blutgefäße weiten sich, so dass die doppelte Menge an Blut hindurch fließen kann.

Damit Sie das Saunieren so richtig genießen können, haben wir noch ein paar Tipps für Sie:

  • Trinken Sie vor dem Saunagang immer viel Wasser.
  • Essen Sie kurz vor dem Saunagang nur leichte Kost – Ihr Körper leistet in der Sauna schon genug und sollte nicht zusätzlich auch noch mit Verdauungsarbeit beschäftigt sein.
  • Gehen Sie vor dem Saunagang auf die Toilette.
  • Legen Sie Schmuck ab, denn das Metall wird in der Sauna auf der Haut sehr heiß.
  • Duschen Sie vor dem Saunagang – Ein Saunabesuch beginnt unter der Dusche, damit werden die Poren einer ersten Reinigung unterzogen und befreien sich von Hautschuppen und Schweiß. Nach dem Duschen darf man auch nicht vergessen sich gut abzutrocknen, denn wenn die Haut beim Saunagang noch feucht ist, muss zuerst das Wasser verdunsten bevor das richtige Schwitzen anfangen kann.
  • Setzen oder legen Sie sich immer auf Ihr Sauna-Handtuch als Unterlage – in der Sauna gilt nämlich der Hygiene-Grundsatz „keinen Schweiß auf Holz“.
  • Legen Sie sich in der Sauna auf den Rücken (wenn der Platz es erlaubt) – dies ist am schonendsten für den Kreislauf.
  • Wechseln Sie auf eine tiefer liegende Bank, wenn Ihnen zu heiß wird – Wärme steigt nach oben, deshalb ist es auf den oberen Bänken heißer.
  • Ein Saunagang sollte kurz, die Wirkung aber intensiv sein. 8 bis 15 Minuten reichen vollkommen aus – also machen Sie bitte kein Wettbewerb draus, wer am längsten in der Sauna bleiben kann (*für Wettbewerbe können Sie unsere Wasserrutsche mit Zeitmessung ausprobieren und testen wer am schnellsten rutschen kann!)
  • Wenn Sie sich in der Sauna nicht mehr wohlfühlen, zwingen Sie sich dann nicht zum Bleiben – gehen Sie lieber raus, duschen Sie, ruhen Sie sich etwas aus und versuchen Sie es einfach später nochmal.
  • Der Saunagang ist beim Rausgehen noch nicht vorbei! Denn ganz wichtig ist der Abkühlphase. Gönnen Sie Ihrem Körper frische Luft, denn Ihre Lungen brauchen Sauerstoff. Setzen Sie sich lieber nicht hin, Ihre Muskeln sollten nämlich in Bewegung bleiben. Als abschließende Abkühlung ist es nachher Zeit für eine kalte Dusche. Fangen Sie bei den Füßen, dann Beine, Hände, Arme und erst zuletzt der Rumpf abduschen. Diese Cool-Down sollte gleich so lang wie der Saunagang dauern und ist auch ganz wichtig, denn zu starkes Nachschwitzen birgt Erkältungsgefahren!
  • Für geübte Saunageher empfehlen wir ab Juni 2017 zum Cool-Down noch einen Tauch rein ins Gletscher-Eis-Tauchbecken, dabei nicht vergessen ruhig zu atmen und bleiben Sie nicht zu lang drinnen (10 Sekunden genügen).
  • Jetzt ist es richtig Zeit zum Relaxen: Legen Sie die Beine hoch und halten Sie sie warm.
  • Trinken Sie nach dem Sauna gehen wieder viel Wasser oder Kräutertee (spüren Sie dann auch richtig seine Wärme, erfreuen Sie sich am Duft und genießen Sie den wunderbaren Geschmack). 

TUA DIR WAS GUATS

Um den Stress des Tages richtig hinter sich zu lassen, empfehlen wir eine Massage. Zum Beispiel eine Aromaöl- oder Waldzauber Entspannung-Antistressmassage; der Duft der Öle spricht die Psyche an und kann dadurch die Stimmung positiv beeinflussen - Körper, Geist und Seele regenerieren. *Unser Tipp: buchen Sie Ihre Behandlung schon vor Ihrer Anreise, damit wir Ihre Wünsche berücksichtigen können.

Buch statt TV

Ausblick Leoganger Bergwelt

Unsere Riederalm Zimmer & Suiten verzaubern mit gemütlichen Wohn- und Schlafkomfort. Aber wenn es Ihnen am Abend trotzdem schwer fällt einzuschlafen, empfehlen wir Ihnen ein Buch oder Magazin zu lesen. Schalten Sie den Fernseher besser nicht ein, das blaue Licht vom Fernseher macht wach und das Wechseln von einem Programm zum anderen führt zu Nervosität.

Wir wünschen Ihnen einen entspannten und erholsamen Wellness-Urlaub!